Biografie

Michael Diekmann

Der deutsche Jurist und Manager stellt seit 2003 den Vorsitzenden des Vorstandes der Allianz SE., München. Seit 1988 ist er für die Allianz Versicherung tätig, in der er zum Leiter der Bereiche Asien (1996-2001) sowie Nord- und Südamerika (2002) aufstieg. In diesen Funktionen förderte er maßgeblich die globale Expansion des Versicherungskonzerns insbesondere durch Zukäufe auf dem koreanischen, malaiischen und russischen Markt. Ab Frühjahr 2003 bemüht er sich den Versicherungskonzern aus den größten Verlusten seiner Geschichte wieder herauszuführen. Als Unternehmensleiter mit Sitz in München ist Michael Diekmann, nach Umsatz und Marktkapitalisierung, Chef des weltgrößten Versicherungskonzerns und eines der größten Finanzdienstleistungskonzerne. Diekmann wurde weiter Aufsichtsrat von BASF, Linde und Lufthansa...

Der Deutsche Aktienindex DAX
Michael Diekmann wurde am 23. Dezember 1954 in Bielefeld geboren.

Nach der Schule absolvierte Diekmann von 1973 bis 1982 ein Studium der Rechtswissenschaften und Philosophie an der Universität Göttingen. Diekmann wurde 1983 für den von ihm mit Florian Thieme gegründeten Verlag Diekmann & Thieme tätig, der Reiseliteratur produzierte. Dort stellte er den Finanzdirektor. Auch war er 1987 Präsident des Kleinunternehmens. 1988 wechselte Diekmann zur Versicherungsbranche: Hier stieg er in die Hamburger Niederlassung der Allianz-Versicherungs-AG ein, wo er bis 1989 als Assistent der Geschäftsleitung tätig war. Die Allianz AG war 1890 durch Wilhelm Peter von Finck und Karl von Thieme in Berlin gegründet worden und stellte somit einen der ältesten Versicherungskonzerne Deutschlands dar.

Bereits 1990 erhob man Diekmann zum Leiter des Vertriebsbereichs Hamburg-Harburg. 1991 wechselte er nach Hannover, um dort die Leitung der Allianz-Geschäftsstelle zu übernehmen. Diekmann leitete dann 1993 vorübergehend das Privatkundenmanagement in der Allianz-Hauptverwaltung in München. Ein Jahr später wechselte er in die Geschäftsleitung der Allianz-Zweigniederlassung Nordrhein-Westfalen, wo er die Vertriebsabteilung leitete. In den Jahren von 1996 bis 2001 war Diekmann als Geschäftsführer der Allianz Insurance Management Asia Pacific Pte. Ltd. in Singapur tätig. Zugleich wurde er 1998 Vorstandsmitglied der Allianz AG in München, wo er für das Ressort Asien-Pazifik verantwortlich war. Als ordentliches Vorstandsmitglied war er außerdem ab 2000 auch für die Ressorts Mittel- und Osteuropa, Naher Osten, Afrika und Personalentwicklung zuständig.

In diesen Funktionen förderte Diekmann maßgeblich die globale Expansion des Versicherungskonzerns insbesondere durch Zukäufe auf dem koreanischen, malaiischen und russischen Markt. Zum Jahresbeginn 2002 berief man Diekmann zum Leiter des Bereichs Nord- und Südamerika, wo er vor allem in den USA der Krise der Tochtergesellschaften mit einem rigiden Spar- und Sanierungskonzept zu begegnen versuchte. Nachdem Allianz-Vorstandschef Henning Schulte-Noelle im Dezember 2002 seinen Rücktritt zum Frühjahr 2003 angekündigt hatte, wurde Diekmann zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens ernannt. Als Diekmann am 29. April 2003 die Funktion des Vorstandsvorsitzenden der Allianz AG übernahm, sah er sich mit einer Krise des Unternehmens konfrontiert, die durch die vorangegangene Übernahme der Dresdner Bank und der damit einhergehenden größten Verluste in der Allianz-Geschichte ausgelöst worden war.

In der Folge bemühte sich Diekmann um eine Konsolidierung des angeschlagenen Tochterunternehmens Dresdner Bank, was sich besonders in einem deutlichen Personalabbau von 7.500 Stellen bemerkbar machte. Neben seiner Tätigkeit für die Muttergesellschaft Allianz AG war Diekmann in Gremien zahlreicher weltweiter Tochtergesellschaften vertreten. 2007 erfolgte die Eingliederung europäischen Tochterunternehmen wie RAS, AGF und Cornhill . Im August 2008 kam er zum Verkauf der Dresdner Bank an die Commerzbank. Am 2. Oktober 2014 kündigte Diekamm den Rückzug aus dem Vorstand der Allianz zum 7. Mai 2015 an. Designierter Nachfolger wurde Oliver Bäte.

Diekmann ist verheiratet und Vater von drei Kindern.


Der Deutsche Aktienindex DAX
Menschen und Marken

NameMichael Diekmann

Geboren am23.12.1954

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortBielefeld (D).