Biografie

L. Ron Hubbard

NameLafayette Ronald Hubbard

AliasL. Ron Hubbard

Geboren am13.03.1911

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortTilden, Nebraska (D).

Verstorben am14.01.1986

TodesortSan Luis Obispo, CA. (USA).

L. Ron Hubbard

Der US-amerikanische Autor und Schriftsteller wurde vor allem durch die Gründung der Scientology-Organisation im Jahr 1954 weltbekannt, die er als Religionsgemeinschaft deklarierte. L. Ron Hubbard startete als Autor von Wildwest- und Abenteuer- sowie Science-Fiction-Geschichten. Er erlangte erstmals mit seinem 1950 veröffentlichten Buch "Dianetik. Der Leitfaden für den menschlichen Verstand" eine größere Bekanntheit. Daraus entstand die Scientology-Bewegung. Scientology gilt als Glaubensgemeinschaft, die sich seit den 1970er Jahren auch international verbreitete. Hubbard und seine Anhänger gelten nach zahlreichen Medienberichten als Betrüger, die ihre Mitglieder mit unlauteren Mitteln an sich binden...
Lafayette Ronald Hubbard wurde am 13. März 1911 in Tilden im US-Staat Nebraska geboren.

Mit 19 Jahren begann er mehrere Studiengänge auf der Universität, die er aber alle wieder abbrach. 1933 heiratete er Margaret "Polly" Louise Grubb. Aus dieser Verbindungen gingen zwei Kinder hervor: Sein erster Sohn L. Ron Hubbard junior kam im Mai 1934 auf die Welt und seine Tochter Catherine May zwei Jahre später. Hubbard verlegte sich auf das Schreiben zuerst von Wildwest- und Abenteuergeschichten. Im Jahr 1934 veröffentlichte er unter dem Pseudonym "Winchester Remington Colt" erste Werke dieses Genres. Zwei Jahre später folgte sein erster Roman und 1937 der Titel "Buckskin Brigades", ein Roman über die Schwarzfußindianer, der Hubbard erste Popularität als Autor bescherte. Im Jahr darauf wechselte er ins Science-Fiction-Genre und veröffentlichte dazu seine erste Erzählung "The Dangerous Dimension".

Um 1945 wurde er Mitglied der kalifornischen Loge der okkultisch-satanisch orientierten Vereinigung O.T.O. (Ordo Templi Orientis). Diese Mitgliedschaft kam seiner eigenen Neigung nach okkult-satanischen Theorien und Ritualen, nach Mystik und Geheimwissenschaften gelegen. 1947 wurde Hubbards erste Ehe geschieden. Im gleichen Jahr heiratete er Sara Northrup. Hubbard veröffentlichte 1950 in dem Science-Fiction-Magazin "Astounding Science Fiction" den Titel "Dianetics. The Modern Science of Mental Health". Im gleichen Jahr erschien das Buch dazu (in dt.: Dianetik. Ein Leitfaden für den Menschlichen Verstand). Hubbard verbreitete darin verschiedene Psychotechniken, die er als Revolution der Psychotherapie beschrieb. Im gleichen Jahr gründete er in Elisabeth, New Jersey, die "Hubbard Dianetic Research Foundation", eine Forschungsstiftung, die sich der Dianetik widmete.

Im Jahr 1951 ließ sich seine zweite Frau scheiden. 1954 erschien Hubbards Buch "Scientology. Die Grundlagen des Denkens". Im gleichen Jahr gründete er die "Church of Scientology". Ein Jahr später ließ er sich in England nieder. Im Jahr 1959 kaufte L. Ron Hubbard in East Grinstead bei London das Anwesen des Maharajas von Jaipur, das er als "Saint Hill Manor" zum Hauptsitz der Scientology machte. Mitte der sechziger Jahre traten erste Kritiken zur Scientology auf. Der Organisation wurde unter anderem vorgeworfen, eine Sekte zu sein, ihre Mitglieder mit unlauteren Mittel an sich zu binden oder lediglich auf Macht und Geld aus zu sein. Im Jahr 1965 siedelte Hubbard nach Rhodesien, Zimbabwe, über. Im Zuge der öffentlichen Kritik legte der Scientology-Gründer offiziell alle Funktionen nieder.

Hubbard gründete 1966 das Guardian Office, eine Einrichtung, die später Scientology-Gegner verfolgte und öffentliche Einrichtungen unterwanderte. 1968 erließ England eine Einreiseverbot gegen Hubbard. Der gründete im gleichen Jahr die "Sea Org" als höchste Organisationsebene der Scientologen. Ab 1969 widmete er sich wieder der Schriftstellerei und er verfasste Science-Fiction-Romane wie "Mission Earth" oder "Battlefield Earth". Dabei trägt die Hauptfigur autobiografische Züge. 1976 ließ sich Hubbard wieder in den USA nieder und kaufte ein Hotel in Clearwater in Florida, das bis heute Hauptsitz der Scientologen ist. Drei Jahre später übernahm seine dritte Frau Mary Sue zeitweise seine Nachfolge. Hubbard wurde in der Öffentlichkeit nicht mehr gesehen. 1980 soll er sich in San Luis Obispo, Kalifornien, aufgehalten haben.

Lafayette Ronald Hubbard Todesdatum wird mit dem 24. Januar 1986 angegeben.

NameLafayette Ronald Hubbard

AliasL. Ron Hubbard

Geboren am13.03.1911

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortTilden, Nebraska (D).

Verstorben am14.01.1986

TodesortSan Luis Obispo, CA. (USA).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html