Biografie

Heinrich August Winkler

NameHeinrich August Winkler

Geboren am00.00.1938

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortKönigsberg (ehem. Preußen)

Heinrich August Winkler

Der deutsche Historiker machte in seiner Kindheit selbst die Erfahrung zeitgeschichtlicher Umwälzungen, da die Familie bei Kriegsende von Königsberg vertrieben wurde. Heinrich August Winkler lehrte von 1972 bis 1991 Geschichte an der Universität Freiburg, bevor er dann im Zuge der deutschen Wiedervereinigung an die Humboldt Universität Berlin wechselte. Mit seinem "Der lange Weg nach Westen. Deutsche Geschichte 1806-1933" legte der Historiker ein Standardwerk vor, das sich kritisch mit der These eines "deutschen Sonderwegs" auseinandersetzt...
Heinrich August Winkler wurde 1938 in Königsberg (Preußen) geboren.

Im Zuge der deutschen Niederlage im Zweiten Weltkrieg floh die Familie gegen Westen. Winkler besuchte in Ulm die Schule und machte dort sein Abitur. Danach nahm er ein Studium der Geschichte, Politologie, Philosophie und Jura auf. Der angehende Historiker studierte an den Universitäten Münster, Heidelberg und Tübingen. 1963 schloss er mit der Promotion ab.

Winkler war dann von 1964 bis 1970 als wissenschaftlicher Assistent an der Freien Universität Berlin tätig. Hier erlangte er 1970 die Habilitation in Geschichte und Politologie. 1972 erhielt Winkler eine Berufung zum ordentlichen Professor an die Universität Freiburg, an der er bis 1991 lehrte. Im Zuge der deutschen Wiedervereinigung wurde Winkler 1991 auf den Lehrstuhl für Neueste Geschichte der Humboldt Universität in Berlin berufen.

Winkler forschte und publizierte vor allem zur deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Als Standardwerk gilt seine Auseinandersetzung mit der These eines "deutschen Sonderwegs", die er unter dem Titel "Der lange Weg nach Westen" (2000) vorlegte. In dieser Untersuchung schildert der Historiker die deutsche Geschichte von 1806 bis 1933, wobei er die Ursachen für die Entwicklung zum Nationalstaat und zur nationalsozialistischen Diktatur beleuchtet.

Im Jahr 2002 wurde er mit dem Friedrich-Schiedel-Literaturpreis ausgezeichnet. Winkler wurde nach dem Wintersemester 2006/07 emeritiert. Seine Abschiedsvorlesung hielt er am 14. Februar 2007 zum Thema "Was heißt westliche Wertegemeinschaft?".


Bedeutende Geschichtsschreiber der Menschheitsgeschichte

NameHeinrich August Winkler

Geboren am00.00.1938

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortKönigsberg (ehem. Preußen)

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html