Biografie

Giovanni Bellini

Der Spross einer venezianischen Malerfamilie zählte zu den herausragenden Meistern der Frührenaissance im oberitalienischen Kulturraum. Aus der Schule Giovanni Bellinis gingen viele Künstler hervor. Der deutsche Künstler Albrecht Dürer hielt ihn für den größten Maler Venedigs seiner Zeit. Das Hauptwerk ist wahrscheinlich die "Thronende Madonna" in der Kirche Santa Maria Gloriosa dei Frari in Venedig (1505). In einer Seitenkapelle befindet sich das Altarbild von Bellini mit den 4 Evangelisten, welches Dürer zu seinem Gemälde "Vier Apostel" anregte...
Giovanni Bellini, genannt Giambellino, wurde um 1430 als Sohn des Malers Jacopo Bellini in Venedig geboren.

Sein Vater selbst bildete ihn in der Malkunst aus. In den 1450er Jahren lernte er bei seinem Schwager Andrea Mantegna in Padua, dessen Malerei seinen Stil nachhaltig beeinflusste. Bereits Bellinis Frühwerke zeichneten sich durch ihre leuchtende Farbgebung und Ausdrucksstärke aus. Bellini, von dessen Leben nur wenig überliefert ist, arbeitete vorwiegend in seiner Heimatstadt als Maler. Etwa 1470 schuf er das Gemälde "Beweinung" (heute: Mailand, Brera). Ein Jahrzehnt später vollendete er die "Verklärung Christi" (Neapel, Capodimonte).

Infolge mehrerer offizieller Aufträge für die Regierung der Stadtrepublik wurde er am 26. Februar 1483 zu deren offiziellen Maler nominiert. Immer wieder übernahm er, etwa 1488, 1492 und 1507, Auftragsarbeiten für die Wandbemalung im Sitzungssaals des Ältestenrates (Maggior Consiglio) von Venedig. Von 1502 datiert die "Heilige Allegorie" (Florenz, Uffizien). Berühmtheit erlangte seine "Madonna mit Kind", die er 1504 für Isabella Gonzaga von Mantua fertig stellte. Mit der "Sacra Conversazione" (Venedig, San Zaccaria) brachte er 1505 diesen Gemäldetypus zur Vollendung.

In der Lagunenstadt tat er sich ebenfalls als Lehrmeister seiner Kunst hervor. Das Hauptwerk ist wahrscheinlich die "Thronende Madonna" in der Kirche Santa Maria Gloriosa dei Frari in Venedig (1505). In einer Seitenkapelle befindet sich das Altarbild von Bellini mit den 4 Evangelisten, welches Dürer zu seinem Gemälde "Vier Apostel" anregte.

Giovanni Bellini starb am 29. November 1516 in Venedig.

NameGiovanni Bellini

Geboren am01.01.1430

GeburtsortVenedig (I)

Verstorben am29.11.1516

TodesortVenedig (I)