Biografie

Claudius Ptolemäus

NameClaudius Ptolemäus

Geboren am00.00.0087

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortPtolemais Hermii (Ägypten)

Verstorben am00.00.0150

TodesortAlexandria (Ägypten)

Claudius Ptolemäus

Der griechische Geograph, Astronom, Astrologe, Musiktheoretiker und Philosoph schuf um die Wende vom 1. zum 2. Jahrhundert nach Christus die Grundlage für die Wissenschaften bis ins 16. Jahrhundert hinein. Claudius Ptolemäus wirkte wahrscheinlich in Alexandria (Ägypten). Er untermauerte die Theorie, wonach die Erde der feste Mittelpunkt des Weltalls sei. Mit seinen Forschungen trug er wesentlich zur Verbreitung eines geozentrischen Weltbildes bei, das später nach ihm benannt wurde und erst durch Galilei, Kopernikus und Kepler in Frage gestellt werden sollte...

Erfinder, Entdecker, Erleuchtete
Claudius Ptolemäus wurde etwa im Jahr 87 n. Chr. im ägyptischen Ptolemais Hermii geboren.

Über sein Leben ist wenig bekannt. Der Wissenschaftler wirkte vermutlich im ägyptischen Alexandria. Ptolemäus wandte sich der mathematischen und astronomischen Wissenschaft zu, die er wesentlich mitbegründete. So verfasste er die Mathematike Syntaxis und Megiste Syntaxis, eine 13-bändige "Zusammenstellung" mathematisch-astronomischer Gesetze, die heute "Almagest" genannt wird. Damit schuf Ptolemäus das Standardwerk der Astronomie für das gesamte Mittelalter hindurch. Er bekräftigte das erdbezogene, geozentrische Weltbild, das bereits von Hipparchos von Nicäa entwickelt worden war.

Ptolemäus untermauerte die Theorie, wonach die Erde der feste Mittelpunkt des Weltalls sei. Um sie kreisten nach seiner Auffassung alle anderen Himmelskörper. Um die Theorie mit astronomischen Beobachtungen in Einklang zu bringen, stellte der Astronom und Mathematiker aufwändige Berechnungen der Planetenbahnen an, die erstaunlich exakt waren. Dieses so genannte "Ptolemäische Weltbild" sollte erst 1300 Jahre später durch das heliozentrische Weltbild von Galilei und Kepler eine erste Beanstandung erfahren, um dann dem "Kopernikanischen Weltbild" zu weichen. Über die Astronomie hinaus verfasste Ptolemäus mit seinem dreibändigen Standardwerk zur Astrologie die so genannte "Astrologenbibel".

Er führte auch geographische Forschungen durch. In seiner "Geographia" stellte er die bekannte Welt und seine Annahme eines Südkontinents "Terra Australis" vor. Weiterhin beschäftigte sich Ptolemäus mit Musiktheorie und optischen Experimenten zur Lichtbrechung.

Ptolemäus starb etwa im Jahr 150 in Alexandria. Wissenschaftsgeschichtlich gilt Ptolemäus seit Beginn des 19. Jahrhunderts als umstritten, da ihm seither mehrmals nachgewiesen wurde, gefälschte, fingierte oder plagiierte Berechnungen zur Grundlage seiner Erkenntnisse gemacht zu haben.


Erfinder, Entdecker, Erleuchtete

NameClaudius Ptolemäus

Geboren am00.00.0087

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortPtolemais Hermii (Ägypten)

Verstorben am00.00.0150

TodesortAlexandria (Ägypten)

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html