Max Ackermann

Der in Berlin geborene Maler und Grafiker zählt zu den international anerkannten Vertretern der Klassischen Moderne. Max Ackermann studierte in Weimar bei Henry van de Velde, in Dresden bei Richard Müller, in München bei Franz von Stuck und in Stuttgart bei Adolf Hölle...

Edvard Munch

Er verstand es menschliche Grunderfahrungen, wie Angst oder Einsamkeit, in seinen Werken zum Ausdruck zu bringen. Edvard Munch gehört zu den maßgeblichen Vorläufern der Avantgarde...

Joseph Beuys

Der Künstler setzte sich mit Fragen des Humanismus, der Sozialphilosophie, der Anthroposophie auseinander und versuchte in seiner Kunst die Wiederherstellung der Einheit von Natur und Geist zu erlangen. Dabei stellte er archetypische und mythische Verbindungen her...

Annie Leibovitz

Ihren Durchbruch feierte sie noch als Teenager, als sie Fotografin des damals noch politisch orientierten Musik-Magazins "Rolling Stone" wurde, dessen Cheffotografin sie von 1973 bis 1981 stellte. In den folgenden Jahren avancierte die medienscheue Annie Leibovitz durch die Portraitierung zahlreicher Musiklegenden zur internationalen Starfotografin...

Gerhard Richter

Sein großes Gesamtwerk, das nahezu alle Fassetten und Techniken der Kunstgeschichte eigenständig umfasst, ist einzigartig und verweist bereits zu Lebzeiten auf seine überzeitliche Bedeutung...

Salvador Dalí

Seine Kunst fand sich in der Gestaltung visionärer, aus eigenen psychischen Extremzuständen gewonnenen Sujets, die er insbesondere in seinen Gemälden ab den 1930er Jahren zu beklemmenden Aussagen verdichtete. Schmelzende Uhren, brennende Giraffen wurden zu seinem Erkennungsmerkmal; das Verschlüsselte, Mystische und Symbolhafte wurde sein immer wiederkehrendes Thema...

Whitney Houston

Die US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin wurde mit ihrer unverwechselbaren Stimme sowie ihrem Gesangsvolumen, welches sie in drei Oktaven spielend beherschte, die bedeutendste zeitgenössische Interpretin der Pop- und Soulmusik. So zählte sie seit dem Erscheinen ihres ersten Albums "Whitney Houston" 1985 zur Spitze der internationalen Musikszene...

David Bowie

Er war einer der exzentrischsten Rockstars der Musikgeschichte. Mit seiner Musik, die meist am Mainstream vorbei ging, war David Bowie dennoch erfolgreich und seiner Zeit oft voraus. Seine teils makaberen Live-Auftritte waren eine Mischung aus Star Wars, Horror und Drag-Show.

Udo Jürgens

Mit romantischen und wehmütigen Chansons wie "Ich war noch niemals in New York", "Griechischer Wein", "Was ich dir sagen will" oder "Ich weiß, was ich will" feierte er die schönsten Erfolge.

Charles Aznavour

Auf einzigartige Weise verstand er es, die einfachen Gedanken mit Poesie zu großer Ausdruckskraft zu erheben und ihnen so eine ihm typischen Charakter zu geben. Als Schauspieler wurde Charles Aznavour ebenso ein international beachteter Star...

Amy Winehouse

Die britische Soulsängerin und Songwriterin feierte ihren Durchbruch 2008 mit dem 2006 produzierten Album "Back to Black". Ihre Musik, die sich zwischen Jazz, Pop, Soul, Reggae und der amerikanischen Musik der sechziger Jahre bewegt, bescherte der exzentrischen Künstlerin Amy Jade Winehouse einen kometenhaften Aufstieg...

Enrico Caruso

Der italienische Opernsänger stieg im jungen 20. Jahrhundert, aus einfachen Verhältnissen kommend, zur bedeutendsten Figuren der Opernwelt und zum ersten großen Weltstars der Bühne auf. Seinen Durchbruch feierte er 1898 als "Loris" in der Uraufführung von Umberto Giordanos Oper "Fedora" in Mailand...

Sigmund Freud

Er schuf mit seiner Theorie über das Unterbewusste, die Verdrängung; und mit seiner Theorie des Ödipus-Komplexes einen der bedeutendsten Gedankenkonstrukte des 20. Jahrhunderts: die Psychoanalyse. Von 1892 bis 1895 entwickelte Sigmund Freud unter Verzicht auf Hypnose die Methode der freien Assoziation und ab 1899 die "Traumdeutung" (1900)...

Jürgen Habermas

Der Philosoph und Soziologe gehört zu den meistbeachteten Denkern unserer Zeit. Er war Vertreter der Frankfurter Schule, Schüler von Theodor W. Adorno und Max Horkheimer und lieferte seit den 1970er Jahren innovative Impulse in der Sozialwissenschaft...

Karl Marx

Der Philosoph, politische Journalist sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der klassischen Nationalökonomie gilt als einflussreichster wie umstrittener Theoretiker des Kommunismus. Insbesondere bemühte sich Karl Marx um eine wissenschaftliche Analyse an der Kritik des Kapitalismus.

Friedrich Nietzsche

Der deutsche Philosoph, Dichter und klassische Philologe verbreitete, unter dem Einfluss der zeitgenössischen Selektionstheorie von Charles Darwin, die Philosophie des "Übermenschen", welche die Nationalsozialisten einzunehmen versuchten.

René Descartes

Er lehrte die Befreiung vom Dogmatismus und die Anwendung der Ratio. Er führte die mathematische Weise in die Philosophie ein und befreite sie vom Glauben. Zur Grundlage seiner Lehre erhob René Descartes den Zweifel sowie seine Überwindung.

Albert Camus

Der französische Schriftsteller beeinflusste nach 1945 als Schlüsselfigur des Existenzialismus maßgeblich die Entwicklung des geistigen Lebens in Europa. In seinem 1942 erschienenen Buch "Der Mythos von Sisyphos" (Le mythe de Sisyphe) entwickelt er die Philosophie des Absurden...

Marie Curie

Marie Curie erhielt für den gelungenen Nachweis von Radioaktivität und Strahlungsphänomenen 1903 mit ihrem Ehemann Pierre Curie und mit Antoine Henri Becquerel den Physiknobelpreis. Für die Entdeckung der Elemente Radium und Polonium wurde Curie 1911 mit dem Chemienobelpreis ausgezeichnet.

Albert Einstein

Mit der Schöpfung der Relativitätstheorie (1905), die das Verständnis von Raum und Zeit neu ordnete und aus der zugleich das Gesetz von Trägheit und Energie folgerte, eliminierte er alle physikalischen Grundregeln.

Stephen Hawking

Der Wissenschaftler forscht besonders über das Phänomen der Schwarzen Löcher. Als Ursache für die Entstehung des Universums vertratt er die These vom Urknall. Zu Beginn der 1960er Jahre wurde bei Hawking Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert, eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems.

Alfred Nobel

Der schwedische Chemiker wurde durch die Entwicklung, Patentierung (1867) und Produktion von Dynamit zu einem der reichsten Unternehmer seiner Zeit. Wissend um den Missbrauch seiner Erfindungen, erließ der kinderlose Alfred Nobel, dass der Großteil seines Vermögens postum in die Nobel-Stiftung (1900) einfließen soll...

Isaac Newton

In der Mathematik entwickelte er die Infinitesimalrechnung (Differential- und Integralrechnung). Darüber hinaus verfasste Newton wichtige chemische, alchemistische, chronologische und theologische Schriften.

Werner Heisenberg

Er veröffentlichte mit der Theorie "Über den anschaulichen Inhalt der quantentheoretischen Kinematik und Mechanik" (1927) die bedeutendste Entdeckung seit dem Begriff der Quantentheorie: die "Unschärferelation".